TestingPoint

ABSTIMMUNGS­SYSTEME

Ihr Partner für Interaktive Kommunikation

IHR NUTZEN

Das TurningPoint® Abstimmungssystem erlaubt dem Moderator und Dozenten seinen passiven MS PowerPoint® Vortrag in ein interaktives Erlebnis zu verwandeln.

TestingPoint.de Ihr Nutzen
Fesseln Sie ihr Publikum
Geben Sie der schweigenden Mehrheit eine Stimme
Visualisieren Sie das Verstehen
Beobachten Sie die Geschwindigkeit des Lernens
Beobachten Sie die Veränderung von Meinungen
Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit zu antworten
Anonyme oder personenbezogene Antworten
Daten erheben und analysieren
Sofort verfügbare Ergebnisse in einfach zu interpretierenden Graphiken
Nahtlose Integration in MS PowerPoint® … 15 min Vorbereitungszeit

Ihre Vorteile

Befragen Sie ihr Publikum, um anonymes oder personifiziertes Feedback, demographische Daten und Meinungen zu erhalten.
Erfassen Sie Wissen – fragen Sie ihre Gruppe, was sie über einen Sachverhalt denkt und verstärken Sie die Vermittlung von Inhalten durch Fragen.
Diskutieren Sie verschiedene Meinungen – fördern Sie Gruppendiskussionen, wenn es Denkprobleme gibt.
Beziehen Sie jeden ein, aber blamieren Sie niemanden. So erhalten Sie garantiert das Interesse der Gruppe und die Einbindung dieser in ihre Präsentation.
Datenanalyse – gefilterte Daten und Informationen erhalten Sie durch Kreuzauswertung der Ergebnisse verschiedener, auch demographischer, Fragen.
Mittels Personalisierung der Handsender können personenbezogene Analysen, Bewertungen und auch Prüfungen in Schulungen durchgeführt werden.
Datenspeicherung für weitere Analysen – Daten werden im Excel® – Tabellenformat gespeichert.
TestingPoint.de Ihr Nutzen
TestingPoint Ihr Nutzen
TestingPoint Ihr Nutzen

Die Herausforderung

  • 10% des Publikums zeigen innerhalb von 15 Minuten Anzeichen von Unaufmerksamkeit
  • 33% des Publikums und 10% der Bühnengäste beginnen das “Herumzappeln” nach 18 Minuten
  • Der größte Teil des Publikums wird nach 35 Minuten unaufmerksam

Die Lösung: das TurningPoint Abstimmungssystem

Es erlaubt den Zuhörern aktiv bei der Vorlesung zu reagieren.
Der Dozent erfährt, wie hoch der Prozentsatz der Studierenden ist, die das vermittelte Wissen behalten.
Die Studierenden erfahren, ob sie wichtige Aspekte des Vorgetragenen verstanden haben.
Der Einsatz des TED-Systems durch die Studierenden wird äußerst positiv bewertet:
  • 95,2 % der Studierenden bewerten den Lerneffekt mit dem TED-System als groß
  • (5,6 % als gleich und 1,2 % als geringer).
  • 73,2 % der Studierenden finden die Vorlesung attraktiver (26,8 % kein Unterschied)
  • 83,8 % finden, daß die Qualität der Vorlesung sich verbessert hat (16,2 % nicht geändert)
  • 91,4 % finden die Vorlesung effektiver (8,6 kein Unterschied)
  • 84,6 % finden die Prüfungsvorbereitung mit TED-Systemen besser
  • 2/3 der Befragten ziehen eine Vorlesung mit TED-System einer herkömmlichen Vorlesung vor
  • 84,0 % wünschen sich den Einsatz des Systems auch in anderen Vorlesungen.

Literatur:

Rascher, W., Ackermann, A., Knerr, I. (2004) Interaktive Kommunikationssysteme im kurrikularen Unterricht der Pädiatrie für Medizinstudierende. Monatsschrift Kinderheilkunde, Band 152, Nummer 4.

KONTAKT

 

Tel.: +49 (0) 6171 279 40 21

Mobil: +49 (0) 179 412 63 33

E-Mail:
POST@TESTINGPOINT.DE

ADRESSE

 

Hans-Rother-Steg 54

61440 Oberursel

 

Deutschland